Miraphone auf der Musikmesse mit neuen Überraschungen

20.02.2014 Kategorie: Sponsored Post

Auf der größten internationalen Musikmesse in Frankfurt vom 12. bis 15. März 2014 werden wieder hochwertige Instrumente aus dem Hause Miraphone präsentiert. Besucher können sich von der ungebrochenen Innovationskraft der Waldkraiburger Instrumentenschmiede und über die Ergebnisse aus der Hand ihrer hochqualifizierten und hervorragend ausgebildeten Instrumentenmacher überzeugen.

Nach wie vor werden diese Meisterinstrumente mit ihrem reinen und unverwechselbaren Klang zu 100% in Deutschland produziert. Der faszinierende Herstellprozess in der bayerischen Manufaktur kann mit einem Blick hinter die Kulissen inzwischen auch online auf dem Miraphone-eigenen YouTube-Kanal betrachtet werden (https://www.youtube.com/channel/UCiaKuoB8WWy6Fs-0sYCpsVQ).

Als Messeneuheit wird in diesem Jahr ein Miraphone Sousafon in B mit der Modellnummer 130 vorgestellt. Es ist sowohl mit 3 als auch mit 4 Perinet-Ventilen lieferbar und knüpft damit wieder an die große amerikanische Tradition der Marching Bands an. Selbstverständlich kann der Prototyp am Miraphone-Messestand ausgiebig getestet werden.

Außerdem wird ein neues Eufonium präsentiert, das ganz speziell auf die klanglichen und technischen Bedürfnisse der Brass-Band-Solisten zugeschnitten wurde. Bei der Entwicklung dieses Instruments waren Lewis Musson (Mitglied der Royal Air Force Band in London) und Michael Müller (Hochschule der Künste in Bern) beratend und unterstützend mit von der Partie. Alle Messebesucher, die sich für Eufonien interessieren, sollten keinesfalls die Gelegenheit versäumen, dieses Instrument mit seinem einzigartigen Brass-Band-Sound noch vor dem offiziellen Verkaufsstart in Frankfurt zu testen.

Ein Besuch des Messestandes von Miraphone C04 in Halle 4.1 lohnt sich also auf jeden Fall.

www.miraphone.de


« zurück