Verlage

Die Europahymne in zwei verschiedenen Editionen bei RUNDEL

Die feierliche Europahymne ist wohl eine der berühmtesten Melodien der Welt. Ludwig van Beethoven vertonte Schillers "Ode an die Freude" im vierten Satz seiner spektakulären 9. Sinfonie für Sinfonieorchester, vier Vokalsolisten und großen Chor. Die Sinfonie - und selbst "nur" dieser vierte Satz - eignen sich in vollständiger Form aufgrund des enormen Umfangs und organisatorischen Aufwands nicht für eine Blasorchester-Transkription. weiterlesen »

Verlage

190 Jahre Walzerkönig - Die RUNDEL Johann-Strauß-Edition

2015 jährt sich der Geburtstag von Johann Strauß (Sohn) zum 190. Mal. Der österreichisch-deutsche Kapellmeister und Komponist wurde schon zu Lebzeiten als "Walzerkönig" bekannt und machte sich mit seinen wunderbaren Walzern, Konzertpolkas und Operetten unsterblich. Der Musikverlag RUNDEL widmet dem großen Komponisten eine eigene Edition, in der seine schönsten Melodien mit ihrem unverkennbaren Charme für Blasorchester bearbeitet wurden. weiterlesen »

Verlage

"In aller Kürze" - das neue Konzertwerk von Thomas Asanger

Der Österreichische Blasmusikverband nominierte "In aller Kürze" von Thomas Asanger als Pflichtstück in der Stufe B (entspricht Mittelstufe) für die Jahre 2015/2016, was für den jungen österreichischen Komponisten und für den Musikverlag RUNDEL eine große Freude und Ehre ist. "In aller Kürze" eignet sich hervorragend für Wertungsspiele - das Werk wurde 2014 vom Musikverlag RUNDEL mit entsprechenden kompositorischen Anforderungen in Auftrag geben, um als Stundenchor bei Wertungsspielen in Baden-Württemberg eingesetzt zu werden. weiterlesen »

Verlage

Mucke-Marsch in der Edition Egerländer erschienen

Mit Timo Dellweg konnte ein junger Komponist den Mucke-Kompositionswettbewerb für sich entscheiden. 33 Einsendungen konnte die "Mucke"-Redaktion in Empfang nehmen, und Juror Ernst Hutter musste in mehreren Durchgängen den Sieger festlegen. Der typische Egerländer-Klang und die Melodiegestaltung der Komposition von Timo Dellweg überzeugte Ernst Hutter letztlich. Rhythmisch prägnant kommt er daher, der neue "Mucke-Marsch" mit seinem 6/8- und 2/4-Teil, der beim Egerländer Open-Air Ende August in Altusried den begeisterten Egerländer-Fans vorgestellt wurde. weiterlesen »