Hauptstadtblech - Ein Berliner Klangerlebnis

  • 26.06.2019
  • Musikalisches

Fünf Blechbläser, ein Schlagzeuger, viel Enthusiasmus und ein Repertoire von Barock bis Rock: Das ist HAUPTSTADTBLECH. Die sechs Künstler schaffen das, was viele Ensembles anstreben - die Synergie zwischen klassischen und modernen Klängen. Ihr Repertoire ist eine Reise durch den Facettenreichtum der Musikgeschichte. Auf höchstem Niveau und mit großer Professionalität verbinden sie den Anspruch ernster Musik mit der Leichtigkeit der Unterhaltungsmusik des 20. Jahrhunderts.

Foto: Stefanie Herbst

Die Geschichte

Im Jahre 2005 fanden sich fünf Musiker zusammen, um ihre Virtuosität in einem
traditionellen Blechbläser-Quintett unter Beweis zu stellen. Mit den ersten eigenen Arrangements und dem unverwechselbaren Namen wurden bereits im selben Jahr ein Fernsehauftritt und diverse Konzerte bestritten. Schnell aber wurde klar, dass es nicht bei diesem rein klassischen Rahmen bleiben sollte. Mit hinzugefügtem Schlagzeug und erweitertem Repertoire musizieren bei HAUPTSTADTBLECH nun sechs Profi-Musiker, die sich keineswegs auf nur eine Stilrichtung beschränken lassen.

Die Musik

Nichts ist unmöglich! So lässt sich das Repertoire von HAUPTSTADTBLECH wohl am besten beschreiben. Bei Konzerten treffen regelmäßig barocke Meister wie Händel, Telemann oder Bach auf legendäre Popgrößen wie Michael Jackson, Adele oder Queen. Es kann passieren, dass „Der Barbier von Sevilla“ und "Penny Lane" oder "Carmen" und "Griechischer Wein" aufeinanderprallen.

Darüber hinaus kommen Jazz-Fans in jedem Konzert auf ihre Kosten, egal ob mit Dixieland, Swing oder Latin-Rhythmen.

Die Konzerte

Ebenso facettenreich wie das Repertoire sind die Auftritte des Ensembles. Sie reichen von festlichen Kirchenkonzerten über Fernsehauftritte und Clubkonzerte bis hin zu Auftritten und Tourneen auf großen Konzert- und Open-Air-Bühnen.

So musizierten HAUPTSTADTBLECH nicht nur mehrfach im Berliner Konzerthaus,
im Deutschen und im Berliner Dom, sondern auch vor 13.000 Gästen im Britzer
Garten. Aber auch über die Grenzen der Hauptstadt hinaus, gehen die sechs Musiker regelmäßig auf Tournee. Zu weiteren Höhepunkten gehören die Fernsehauftritte im RBB und beim ZDF Morgenmagazin.

Neben der traditionellen Konzerttätigkeit gehören aber auch extravagante Auftritte zum Alltag von HAUPTSTADTBLECH. So musizierte das Ensemble bereits an einem Kran hängend über Berlins Prachtboulevard Unter den Linden oder vorm Funkturm in Verkleidung der fiktiven "Staatskapelle Wadia" für einen Promotion-Film.

Die Tonträger

Das Ensemble HAUPTSTADTBLECH hat mittlerweile vier CDs veröffentlicht und
sammelt bereits Ideen für das fünfte Album. Die erste CD "Weltenbummler" nimmt den Zuhörer mit auf eine musikalische Weltreise. Mit dem zweiten Album "Bühne Frei" präsentiert sich das Ensemble auf den "Brettern, die die Welt bedeuten". Auch die Festtags-CD "Es wird schon gleich Weihnacht" kommt überraschend vielseitig und gewohnt abwechslungsreich daher.

Mit dem aktuellen und vierten Album "Salonfähig" haben die sechs Musiker die
moderne Sparte ihres Repertoires in den Vordergrund gestellt. "CLARINO", die
anerkannte Fachzeitschrift für Bläsermusik, schrieb in Ihrer Ausgabe vom Februar 2018 dazu Folgendes:

"Fast ein Designerstück ist das Album 'Salonfähig' des Berliner Blechbläserensembles 'Hauptstadtblech'. Der Tonträger ist auf der Rückseite schwarz und die Vorderseite ist eine Nachbildung einer Schallplatte mit haptischem Erlebnis - sogar die Rillen sind spürbar. Das Booklet bildet eine Art Fotobuch mit ansprechenden Bildern der fünf Blechbläser und des Schlagzeugers.

Wer nun denkt, Äußerlichkeiten kaschieren nur den Inhalt, der irrt. Die Musik hält, was die Hülle verspricht. Fast. Denn das charakteristische Knacken einer Schallplatte hört man nicht. Schade? Nein. Die Aufnahme ist brillant im Klang, glasklar, sehr homogen und zwischen den Instrumenten und den Tonlagen ausgeglichen. Jedes Instrument hat eine Hauptrolle - sogar die Kuhglocke bei
"Tico-Tico".

Kurzweilig sind die Arrangements, die von Blues- und Latinstücken über Beatles-Songs bis zu einer Hommage an Udo Jürgens reichen. Die Ein-Mann-Rhythmus-Section verleiht dem Ensemble die besondere Note. Das Arrangement 'Der sechsfache Udo' hört sich dadurch fast ein wenig nach Bigband an. Die Interpretationen von 'All you need is Love' und 'The House of the rising Sun' machen endlosschleifensüchtig. Ein rundherum sympathisches Album."

Die Musiker

  • Tom Pielucha (Trompete)
  • Johannes Huprich (Trompete)
    Valentin Jahn (Horn)
  • Michael Knake (Posaune)
    Steffen Grasse (Tuba)
  • Stefan Kickertz (Schlagzeug)

Die Schlussworte

Freuen Sie sich auf einen erfrischend energiegeladenen Konzertabend. Präsentiert mit Charme, Gefühl und Witz, lassen Sie die sechs Herren von HAUPTSTADTBLECH an ihrer Spielfreude teilhaben.

Die Tourneetermine finden Sie unter www.HAUPTSTADTBLECH.de

« zurück