LechBlechFescht - 100 Jahre Musikkapelle Hägerau

  • 26.07.2019
  • Events

In der Aufbruchstimmung des Nachkriegsjahres 1919 wurde die Musikkapelle Hägerau gegründet. Anlass genug, das 100-jährige Jubiläum gebührend zu feiern. Die Hägerauer Musikantinnen und Musikanten haben sich dafür etwas Besonderes einfallen lassen: Gefeiert wird gemeinsam mit der Musikkapelle Steeg, aus deren Reihen sich die MK Hägerau vor 100 Jahren löste. Den Höhepunkt finden die Feierlichkeiten am 17. und 18. August beim 1. LechBlechFescht: mit den "Fäaschtbänklern" kommt wohl das Beste ins Lechtal, was derzeit am Markt zu finden ist.

Ein Fest, das Jung und Alt verbindet und genau diese Werte auch zum Ausdruck bringt: Tradition, Kameradschaft sowie Heimat- und Naturverbundenheit. So wird beim zu erwartenden sonntäglichen "Ausnahmezustand" in Steeg auch bewusst auf die herkömmlichen Einweg-Plastikbecher verzichtet, sondern umweltfreundliche Mehrwegbecher eingesetzt.

Bis 1918 gab es in der Lechtalgemeinde Steeg, wo der Weiler Hägerau dazugehört, nur eine Musikkapelle und einige Hägerauer spielten bis zu dieser Zeit bei der Steeger Kapelle mit. Auf Initiative der drei Brüder Hrach, welche sogar böhmische Wurzeln haben, wurde 1919 die Musikkapelle Hägerau gegründet. Seit diesem Zeitpunkt gibt es zwei Kapellen in der Gemeinde.

Von ihrer Besetzung her zählte die Musikkapelle Hägerau lange Zeit zu den kleinsten im Bezirk Reutte. In den Anfangsjahren waren durchschnittlich nur 12 bis 14 Mann bei der Kapelle tätig. Dies führte dazu, dass häufig auf den Dirigenten verzichtet wurde und der Kapellmeister selbst zum Instrument griff und mitspielte, was für die Musik wesentlich wichtiger war. Die einheitliche Einkleidung der Kapelle mit ihren Lechtaler Trachten erfolgte erst Anfang der 50er Jahre.

Erster Kapellmeister war Josef Meile, ihm folgten Alois Blaas, Roman Schuler, Franz Hrach, Helmut Jahn, Erwin Pfaundler, Josef Pfefferkorn, Albin Kühbacher, Dietmar Kerle, Emmerich Schedler und Leopold Hrach. Seit Dezember 2017 leitet erneut Emmerich Schedler die Kapelle und stellt sich somit schon fast 25 Jahre ehrenamtlich als musikalischer Leiter zur Verfügung.

1992 erhielt die Kapelle eine prächtige Fahne, welche am Patroziniumsfest (16. August, St. Rochus) feierlich eingeweiht wurde.

Die Musikkapelle Hägerau pflegt sehr gute Beziehungen zu ihrer Nachbarkapelle Steeg. Die Kapellen helfen sich sogar mit Musikanten gegenseitig aus, wenn dies erforderlich ist. Und so liegt es im Jubiläumsjahr nahe, "zurück zu den Wurzeln" zu blicken und gemeinsam mit den Musikfreunden aus Steeg das 100er-Fest knapp einen Monat lang zu feiern.

Den Auftakt bildete die gemeinsame Teilnahme beim Außerferner Bezirksmusikfest, welches heuer in Weißenbach am Lech stattfand und die Jubiläums-Kapelle Steeg-Hägerau in einer knapp 60 Mann starken Besetzung mit dem Marsch "Wieder vereint" zu sehen und zu hören war. Danach folgten Gemeinschafts-Konzerte in Hägerau und Steeg sowie in den Nachbargemeinden Holzgau und Bach.

Tradition heißt nicht die Verwahrung der Asche, sondern das Schüren des Feuers!

www.lechblechfescht.at

« zurück