Masterstudiengang Dirigieren mit Schwerpunkt Blasorchesterleitung in Trossingen

  • 18.09.2019
  • Ausbildung

Ab April 2020 wird an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen im Masterstudiengang Dirigieren wieder ein Schwerpunkt Blasorchesterleitung angeboten. Die Staatliche Hochschule für Musik Trossingen hat als erste Musikhochschule des Landes bereits 2005 das Studienfach Blasorchesterleitung eingerichtet. Seit dieser Zeit haben sich zahlreiche Studierende verschiedener Studiengänge (gymnasiale Lehramtsstudiengänge und Bachelorstudiengang Musik) in diesem Fach weitergebildet - ob als Wahlfach, berufsqualifizierendes Profil oder als koordiniertes Hauptfach.

Ziel dieses Studienangebotes war und ist, den Studierenden neben der Qualifikation zum Unterrichten und Musizieren eine weitere berufliche Perspektive anzubieten, nämlich das Leiten von Blasorchestern. Über 80 % der rund 1,5 Millionen aktiv musizierenden Instrumentalistinnen und Instrumentalisten in Deutschland spielen in einem Blasorchester. Der Bedarf an qualifizierten Blasorchesterleitern steigt von Jahr zu Jahr.

Der neue Schwerpunkt im Masterstudiengang Dirigieren zielt nun auf die Weiterentwicklung der künstlerischen und dirigentischen Fähigkeiten, die Vertiefung der Dirigier- und Leitungspraxis im Blasorchester sowie eine umfassende Vermittlung der pädagogisch-didaktischen Kenntnisse in diesem Bereich ab. Außerdem bilden die Fächer Literaturkunde und Arrangement wichtige Säulen des Studiums. Den Abschluss dieser Qualifikation bilden zwei Lehrproben sowie ein öffentliches Prüfungskonzert mit einem professionellen Blasorchester.

Damit dieser Studiengang eine regelmäßige praktische Arbeit garantieren kann, haben die verantwortlichen Professoren der Musikhochschule ein innovatives und einmaliges Kooperationsmodell mit dem Landespolizeiorchester Baden-Württemberg geschaffen.

Dirigierunterricht kann damit regelmäßig vor einem professionellen Orchester stattfinden. Anspruchsvolle Blasorchesterliteratur aller Genres wird von den Studierenden als Orchestermusiker spielend im wahrsten Wortsinne kennengelernt.

Begleitend erhalten die Studierenden Unterricht in den Fächern Arrangement und Gehörbildung und stehen in engem Kontakt mit den Mitgliedern des Orchesters. Die Besonderheiten der einzelnen Instrumente können im gegenseitigen Austausch mit den Orchestermusiker erlebt werden.

Betreut werden die Studierenden von Prof. Stefan R. Halder, Chefdirigent des Landespolizeiorchesters Baden-Württemberg, und Prof. Sebastian Tewinkel, Leiter des Hochschulorchesters sowie GMD und Chefdirigent der Neubrandenburger Philharmonie.

Der viersemestrige Studiengang führt zum akademischen Grad eines "Master of Music".

Interessenten mit einem abgeschlossenen Musikstudium (Bachelor of Music) können sich für diesen Masterstudiengang bewerben. Die 3-teilige Aufnahmeprüfung findet im Zeitraum Ende Januar/Anfang Februar 2020 in den Räumen der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen und des Landespolizeiorchesters Baden-Württemberg in Böblingen statt.

Anmeldeschluss ist der 15.11.2019.

Anforderungen zur Aufnahmeprüfung sind unter www.mh-trossingen.de abrufbar.

« zurück