LBO Baden-Württemberg: Die Fortsetzung eines geschätzten Klassikers

  • 14.04.2019
  • Musikalisches

"Ta-Taaa" - nahezu jeder Musiker kennt die Anfangsquinte des ersten Satzes (I. Gandalf) aus Johan de Meijs "Lord of the Rings (Sinfonie Nr. 1)". 30 Jahre hat es gedauert, bis der Niederländer der Musikwelt eine Fortsetzung seiner Herr der Ringe-Sinfonie geschenkt hat: die neue, opulente "Symphony No. 5, Return to Middle Earth". Auftraggeber der Neukomposition war die Valparaiso Universität in Indiana (USA). Das Landesblasorchester Baden-Württemberg präsentiert zusammen mit den jungen Sängern des Neuen Kammerchor Heidenheim (Leitung: Thomas Kammel) die deutsche Erstaufführung der neuen Herr der Ringe-Sinfonie.

Foto: Johannes Jerg

In dieser Vertonung kreiert de Meij eine überwältigende und mächtige musikalische Atmosphäre mit einem Solosopran - gesungen von der Polin Katarzyna Jagiello - und einem 8-stimmigen gemischten Chor, der in der Fantasiesprache Ilkorin singt. Das Bild zeigt die beiden Klangkörper bei der ersten Probe - eine beeindruckende Kulisse.

Auch für das LBO ist das Projekt kein normales Projekt: etliche Zusatzinstrumente werden für das brandneue Werk benötigt. So ergänzen Kontrabässe, Celli, Klavier und Harfe die Besetzung des bekannten Blasorchesters. Besonders für das Schlagwerk werden einige zusätzlichen Instrumente benötigt, die man nicht im herkömmlichen Instrumentarium findet. So verlangt der Niederländer de Meij vier Ölfässer, eine XXL-Basstrommel, aber auch funkelnd klingende chinesische Becken, mehr als ein halbes Dutzend Dobachi (japanische Tempelglocken) und gestimmte Gongs.

Im Rahmen der deutschen Erstaufführung wird dieses Werk zusammen mit der 1. Sinfonie von De Meij mehrere Male in Deutschland aufgeführt werden. Als Höhepunkt beim Deutschen Musikfest in Osnabrück wird die Herr der Ringe-Nacht als Galakonzert am 01.06.2019 präsentiert. Die 1. Sinfonie wird hierbei wieder von der Sandkünstlerin Colette Dedyn mit stimmungsvollen Bildern untermalt.

www.landesblasorchester.de
www.facebook.com/landesblasorchester

Freie Konzerttermine im Herbst 2019
Im Herbst 2019 haben wir noch Konzerttermine frei. Buchen Sie das Landesblasorchester für ein herausragendes Konzerterlebnis. Unsere Vorsitzende Ilka Hermann freut sich auf Ihren Anruf und gibt auch gerne Auskünfte über die freien Termine (Tel.: 07154 - 27144, E-Mail: vorsitzende[at]landesblasorchester.de)

Termine im ersten Halbjahr 2019
11.05.2019 Neue Stadthalle, Königstr. 45, 78532 Tuttlingen, Lehrkonzert: 15.30 Uhr (Eintritt frei), Konzertbeginn: 20.00 Uhr

« zurück