BDB-Musikakademie Staufen: Egerländer Tradition mit Franz Tröster und Gerd Fink

  • 30.07.2018
  • Ausbildung

"Sie sind alles gute Freunde, verbunden durch die Liebe zur Musik." Was schon Ernst Mosch mit Blick auf seine Musiker sagte, trifft unbestritten auch auf Franz Tröster und Gerd Fink zu. Beide haben eine besondere Verbindung zu den Egerländer Musikanten. Franz Tröster hat als wahres Urgestein der Original Egerländer Musikanten schon unter Ernst Mosch musizierte, und auch Gerd Fink wurde durch familiäre Wurzeln im Egerland die Liebe zur Egerländer Musik gleichsam in die Wiege gelegt.

Für den Posaunisten war es daher mehr als eine glückliche Fügung, dass er 2001 in das Traditionsensemble berufen wurde und nun auf jeder Tournee mit den Egerländer Musikanten gemeinsam auf der Bühne steht.

Im September machen die beiden Vollblutmusiker dabei auch einen Abstecher in die Fauststadt. Dann werden sie in der BDB-Musikakademie den Lehrgang "Egerländer Tradition" leiten. Und das, was die Egerländer Musikanten sonst auf der Bühne präsentieren, nämlich eine abwechslungsreiche Mischung aus Klassikern aus der Feder von Ernst Mosch, Neukompositionen von Ernst Hutter beliebten und Egerländer-Evergreens, wird dann auch im Teilnehmerorchester erklingen.

Dort werden die Blasmusiker drei Tage lang die stilistischen Besonderheiten der Egerländer Musik kennenlernen, die spezielle Phrasierung und Artikulation einstudieren und am Ende ganz gewiss auch gute Freunde sein - verbunden in der Liebe zur traditionellen Blasmusik.

Der Kurs Egerländer Tradition findet vom 14. bis 16.09.2018 in der BDB-Musikakademie statt. https://www.blasmusikverbaende.de/termine/detailansicht/egerlaender-tradition/show/

« zurück