Sommerkurs für sinfonisches Blasorchester des Landesmusikverbands Rheinland-Pfalz

  • 27.02.2018
  • Musikalisches

Vom 23. Juni bis 01. Juli 2018 findet in Annweiler der nächste Internationale Sommerkurs des Landesmusikverbands Rheinland-Pfalz statt. Dieses Musikprojekt ist eine jährlich stattfindende Arbeitsphase mit einer nunmehr 28-jährigen Tradition. In acht Tagen wird intensiv ein anspruchsvolles Konzertprogramm der Blasorchesterliteratur einstudiert. Teilnehmer sind erfahrene Musikerinnen und Musiker aus Rheinland-Pfalz, den umliegenden Bundesländern, ganz Deutschland und teilweise aus dem Ausland.

Dieses Jahr wird mit Norbert Hebertinger (*1966) ein österreichischer Gastdirigent den Taktstock führen und einen Großteil des Programms bestimmen. Hebertinger studierte in Linz Dirigieren und Schlagwerk. Seine Studien im Diplom-Konzertfach Schlagwerk, Instrumentalpädagogik (Dirigieren) und Kulturmanagement an der Anton Bruckner Privatuniversität schloss er mit einem Master of Arts ab. Von 1984 bis 2012 lehrte er beim Oberösterreichischen Landesmusikschulwerk Schlagzeug und Dirigieren, dabei von 1997 bis 2002 als Direktor der Landesmusikschule in Traun und von 2002 bis 2012 als Direktor in Peuerbach. Von 2012 bis 2014 war Hebertinger Chefdirigent des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz, bevor er als Direktor an die Landesmusikschule in Peuerbach zurückkehrte.

Unterstützt und begleitet wird er von Bernd Gaudera, dem Organisator und musikalischen Kopf des Internationalen Sommerkurses. Er studierte Klarinette und Saxophon an der Frankfurter Musikhochschule, absolvierte den B-Dirigentenlehrgang und diverse Dirigiermeisterkurse. Er ist musikalischer Leiter der Blue Note Big Band aus Neustadt und seit Jahren Landesmusikdirektor in Rheinland-Pfalz.

Einen Großteil des Abends nimmt die Komposition "Tirol 1809" von Sepp Tanzer ein. Sie ist, mit dem Entstehungsjahr 1952, eine der ersten modernen Originalkompositionen für Blasorchester und behandelt in drei Sätzen den Volksaufstand in Tirol im Jahre 1809. Weitere hörenswerte Werke sind "Legends of Gold in Green" von Thomas Doss, die "Fledermaus Ouvertüre" von Johann Strauß oder "Hajj" von Stephen Melillo.

Abschlusskonzerte finden im Hohenstaufensaal Annweiler und in Neustadt an der Weinstraße statt. Am 30.06.2018  ist in Annweiler ab 19 Uhr Einlass, Karten sind an der Abendkasse zu je 10,- Euro (ermäßigt 8,- Euro) erhältlich.

Für interessierte Musikerinnen ist die Anmeldung für den Sommerkurs über die Webseite des Landesmusikverbands Rheinland-Pfalz (www.lmv-rlp.de) möglich. In der Rubrik Weiterbildungen und Lehrgänge finden sich die Orchesterkurse.

« zurück