Sonderkonzert "Blasmusik 360° - Frack trifft Tracht" in der Philharmonie am Gasteig

  • 19.07.2018
  • Musikalisches

Ein bislang einzigartiges Kooperationskonzert geht am 14. Oktober in der Münchner Philharmonie am Gasteig über die Bühne: Ausgewählte Musiker des Musikbundes von Ober- und Niederbayern (MON) werden an diesem Nachmittag gemeinsam mit Bläsern der Münchner Philharmoniker ein Konzert unter dem Motto "Blasmusik 360° - Frack trifft Tracht" zu Gehör bringen. Als "Stargast" wird auch Chefdirigent Valery Gergiev von den Münchner Philharmonikern mit von der Partie sein und das Eröffnungswerk dirigieren. Als musikalischer Leiter des Kooperationskonzerts fungiert Albert Osterhammer, Klarinettist der Philharmoniker, Dirigent der "Blasmusik der Münchner Philharmoniker" und der Blaskapelle Bernau am Chiemsee.

Foto: Hans Engels

Karten für dieses besondere Konzert sind auf der Webseite der Münchner Philharmoniker erhältlich.

Fast auf den Tag genau 125 Jahre vor dem Kooperationskonzert, nämlich am 13. Oktober 1893, spielten die Münchner Philharmoniker ihr erstes Konzert überhaupt. Darum wird der 125. Geburtstag mit dem Festival "MPHIL 360°" ein ganzes Wochenende lang gefeiert. Die kommende Spielzeit 2018/2019 steht unter dem Motto "Brücken bauen". Denn die Münchner Philharmoniker verstehen sich als Brückenbauer zwischen Tradition und Moderne, zwischen den Generationen und den unterschiedlichen kulturellen Genres, wie im Programmheft nachzulesen ist.


Und die Philharmoniker haben ihre Wurzeln nicht vergessen. Deshalb haben sich die Bläser, die zu großen Teilen der Blasmusikszene entstammen, mit großer Freude zur "Blasmusik der Münchner Philharmoniker" zusammengetan und darum tragen sie auch beispielsweise als Dozenten der MON-Bläserakademie „advanced“ ihr Wissen und ihr Können wieder in die Blasmusik hinein - schließlich wächst hier auch der potenzielle philharmonische Bläsernachwuchs heran.

Blasmusikfreunde sollten sich den Konzerttermin schon einmal vormerken, denn es dürfte ein echter Augen- und Ohrenschmaus werden in der Philharmonie am Gasteig am 14. Oktober. Das Orchester, das aus ausgewählten Musikern aus dem ganzen Gebiet des Musikbundes von Ober- und Niederbayern zusammengestellt wird, wird nämlich von den philharmonischen Bläsern "gecoacht", die dann im Konzert auch mitspielen – getreu dem Motto "Frack trifft Tracht". Auch das wird eine schöne Brücke, die die Münchner Philharmoniker errichten – gemeinsam mit dem MON, der in diesem Jahr seinen 65. Geburtstag feiert und mit dem die Philharmoniker seit fünf Jahren eine Kooperation verbindet.

Das Programm:

  • "Coronation March" (Krönungsmarsch) von Peter I. Tschaikowsky, Bearbeitung: Lentij Dunaev (Dirigent: Valery Gergiev)
  • "Tirol 1809" Suite in drei Sätzen von Sepp Tanzer
  • "Der Weg zurück" Walzer von Ernst Mosch/Frank Pleyer
  • "Andante e Rondo ungarese" op. 35 von Carl Maria von Weber, Bearbeitung: Albert Osterhammer (Solist: Raffaele Giannotti, Fagott)
  • "Annen-Polka" op. 117 von Johann Strauss, Bearbeitung: Siegfried Rundel
  • Ouvertüre zur Operette "Dichter und Bauer" von Franz von Suppé, Bearbeitung: Otto Wagner
  • "Egerländer Festtagspolka" von Ernst Hutter
  • "Jubelklänge" op. 70 von Ernst Uebel, Bearbeitung: Siegfried Rundel

www.mphil.de/konzerte/3478.html

www.mon.bayern

« zurück