Aufwind-Wettbewerb geht in die zehnte Runde

  • 02.05.2018
  • Musikalisches

Der Wettbewerb Aufwind für Bläserklassen und Schulbläserensembles der Metropolregion Rhein-Neckar findet am 16. Juni 2018 zum zehnten Mal statt. Der Aufwind-Wettbewerb bietet Bläserklassen und Schulbläserensembles die Möglichkeit, vor großem Publikum und fachkundiger Jury ihr Können zu präsentieren.

Für diese Jury konnten unter anderem Prof. Ehrhard Wetz, Vize-Präsident der Musikhochschule Mannheim, sowie der Dirigent Prof. Klaus Eisenmann gewonnen werden. Die Jurymitglieder stehen nach den Wettbewerbsvorträgen für Beratungsgespräche zur Verfügung. Dank der Unterstützung von Sponsoren gibt es wie bei den vergangenen Ausgaben für die Teilnehmer wieder Instrumentenpreise, Gutscheine und Preisgelder im Gesamtwert von etwa 3000 Euro zu gewinnen. Eine Instrumentenausstellung komplementiert das Veranstaltungsprogramm und lädt ein, sich über Musikinstrumente namhafter Hersteller zu informieren.

Veranstaltet wird "Aufwind" von der Mannheimer Bläserphillharmonie e. V., deren Orchester die Umrahmung der Preisverleihungen übernimmt. Die Mitglieder des Vereins möchten durch dieses Angebot die musikpraktische Arbeit an den Schulen unterstützen. In diesem Sinne versteht sich der Wettbewerb Aufwind als ein Forum für Schüler, Musiklehrer und Eltern, die bei der Veranstaltung die Gelegenheit haben sich rund um die Bläserarbeit an Schulen auszutauschen.

Die Veranstaltung findet im Karl-Friedrich-Gymnasium Mannheim statt. Beginn ist um 9 Uhr, das Ende ist (abhängig von der Teilnehmerzahl) voraussichtlich am frühen Nachmittag.

www.mannheimer-blaeserphilharmonie.de/projekte/aufwind-wettbewerb/

« zurück