Altsaxofonist Chris Hopkins mit "Jazz-Pott"-Award ausgezeichnet

  • 27.07.2017
  • Musikalisches

Nachdem Chris Hopkins bereits unlängst mit dem "Keeper of the Flame" für seine Verdienste um den klassischen Jazz in Europa geehrt wurde, erhält er nun am 30. September 2017 im Essener Grillo-Theater den begehrten "Jazz-Pott"-Award. Die nunmehr zum 20. Mal verliehene Würdigung zeichnet jährlich unter dem Motto "best progressive artist" innovative Jazzmusiker aus, darunter bisher solch unterschiedliche Künstler wie Paul Kuhn oder Nils Wogram.

Chris Hopkins (Foto: Sascha Kletzsch)

Wie nur wenige ihrer Generation tragen der in den USA geborene Bochumer Pianist und Altsaxofonist Chris Hopkins und sein seit rund 20 Jahren bestehendes Ensemble-Team "Echoes of Swing" die Fackel des "Classic Jazz" weiter, den sie ohne jede Nostalgie in eine künstlerische, eigenständige und zeitgemäße Form weiterentwickelt haben.

In der Besetzung bestehend aus zwei Bläsern, Schlagzeug und Piano interpretiert die kompakte und wendige Formation Titel aus dem riesigen Fundus des swingenden Jazz und weit darüber hinaus. Klassiker aus dem „Great American Songbook" macht sich die Combo mit verblüffenden Arrangements und virtuosen Solobeiträgen zu eigen und ergänzt sie - stets mit einer guten Portion Humor gewürzt - durch ungewöhnliche Klassikadaptionen und ausdrucksstarke Eigenkompositionen. In jüngster Vergangenheit wurde das beim Plattenlabel ACT unter Vertrag stehende Ensemble vom US-Magazin Downbeat ausgezeichnet und erhielt u. a. in Paris den Prix de L'Académie du Jazz und den Grand Prix du Disque de Jazz sowie hierzulande den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Neben Chris Hopkins am Saxophon komplettieren Trompeter Colin T. Dawson, Pianist Bernd Lhotzky und Schlagzeuger Oliver Mewes das Quartett.

Das "Jazz Pott"-Konzert mit Preisverleihung am 30. September 2017 (20 Uhr) im alt-ehrwürdigen Grillo-Theater, das in der kommenden Spielzeit gleichsam sein 125-jähriges Bestehen feiert, bildet den Saisonauftakt der Konzertreihe "Jazz in Essen" unter der künstlerischen Leitung des Autors Dr. Berthold Klostermann.

www.echoesofswing.com

« zurück