Premiere: "Egerland trifft Oberkrain" - Erstmals im Allgäu

  • 26.10.2017
  • Musikalisches

Zwei Formationen, die bisher noch nie gemeinsam im Allgäu auf der Bühne standen, treffen sich am Sonntag, den 28. Januar 2018, um 18 Uhr in der bigBOX Allgäu in Kempten. Das Motto lautet "Egerland trifft Oberkrain". Zu diesem einmaligen Konzertabend haben sich "Die Kleine Egerländer Besetzung - Das Original" sowie "Saso Avsenik und seine Oberkrainer" angemeldet.

Die Musiker sind jung, engagiert, voller Elan und Ideen und sie lieben die Musik.

Zum einen ist es "Die Kleine Egerländer Besetzung - Das Original" mit den acht Solisten, die von den "Egerländer Musikanten infiziert" wurden. Die Leitfigur der "Kleinen Egerländer Besetzung" heißt auch heute noch Ernst Mosch.

Sympathisch, unbeschwert und authentisch ist es zum anderen der Enkel einer Musikerlegende, der die Genre seines Großvaters Slavko Avsenik geerbt hat. Es handelt sich um  Saso Avsenik (auf Deutsch wird das übrigens "Sascho" ausgesprochen), den Enkel des großen Slavko Avsenik, dem Gründervater der Oberkrainermusik.

Unter seiner Leitung haben sich 2009 im slowenischen Begunje, der "Wiege der Oberkrainermusik", sieben junge Musikanten aufgemacht, ihrer musikalischen Leidenschaft, der Oberkrainer-Musik, nachzugehen und die Tradition dieser fesselnden Musikart weiter zu führen.

Es sind zwei gute, junge Musikgruppen, die auf den Spuren ihrer Vorfahren sind. In den 50er Jahren musizierten Ernst Mosch und Slavko Avsenik zusammen. Heute sind es die Nachkommen in der dritten Generation. Die Musik ist unsterblich.

"Es ist für uns und die Region etwas ganz besonderes, wenn diese beiden Ensemble gemeinsam auftreten. Das Allgäu und die Euregio freut sich wirklich sehr", so Euregio-Projektleiter Simon Gehring.

Kartenvorverkauf bei den bekannten Vorverkaufsstellen der Allgäuer Zeitung und bei den Heimatzeitungen. Tickethotline: 0831/206 5555; www.allgaeuticket.de.

www.euregio-festival.de

« zurück