Weihnachtskonzerte mit Premiere und spanischem Gastdirigent

  • 24.10.2017
  • Musikalisches

José Alberto Pina dirigiert die Deutschlandpremiere seines jüngsten Werkes "The Ghost Ship" im Rahmen der Weihnachtskonzerte der Bläserphilharmonie Thum am 1. Adventswochenende. Alles beginnt mit einem Kommentar unter einer Youtube-Aufnahme. Der bekannte spanische Komponist und Dirigent José Alberto Pina äußert sich begeistert über die Interpretation einer seiner Kompositionen durch die Bläserphilharmonie Thum. Interessiert nimmt er Kontakt auf zu Thomas Conrad, dem künstlerischen Leiter des Ensembles. Ideen werden ausgetauscht und schnell herrscht Einigkeit: Pina kommt selbst ins Erzgebirge, um für die Deutschlandpremiere seines neuesten Werkes "The Ghost Ship" am Dirigentenpult der Bläserphilharmonie zu stehen.

Der spanische Gastdirigent José Alberto Pina

Am 1. und 2. Dezember, jeweils um 20.00 Uhr, lädt die Bläserphilharmonie zu ihren traditionellen Weihnachtskonzerten in den Saal des Thumer Volkshauses. Zu Gast ist dieses Jahr nicht nur die Bläserjugend, das Nachwuchsorchester des Vereins, sondern auch José Alberto Pina. Neben dem Werk des Spaniers erklingen festliche, swingende und erzgebirgische Weihnachtsmelodien. Darunter unter anderem Jubilate! (Jacob de Haan), Piccola Suite Italiana (Francesco Cesarini), Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (Guido Rennert) sowie Christmas Snow Songs (Peter Kleine Schaars).

Pina wird bereits am Vortag anreisen, um mit dem sinfonischen Blasorchester zu proben. "Die Vorfreude ist groß! Es ist eine wunderbare Möglichkeit, mit einem international erfolgreichen Gastdirigenten zu proben, der noch dazu ein von ihm selbst komponiertes Werk nach seinen eigenen Vorstellungen mit dem Orchester erarbeitet und vor Publikum präsentiert. Nach der Weltpremiere mit dem Cran Canaria Wind Orchestra im Juli findet nun die Deutschlandpremiere in der kleinen Erzgebirgsstadt Thum statt", freut sich der Vereinsvorsitzende Dr. Andreas Naupert. "Musik gilt als eine Sprache, die keine Grenzen kennt. Wir sind also sehr guter Hoffnung, die sprachlichen Herausforderungen zwischen Dirigent und Orchester auf musikalischer Ebene zu meistern."

Bläserphilharmonie Thum       

Die Bläserphilharmonie Thum ist ein sinfonisches Amateurblasorchester, das 2016 sein 55-jähriges Bestehen feierte. Das einstige Schulorchester aus der kleinen Erzgebirgsstadt bestätigt regelmäßig den Erfolg der engagierten Vereinsarbeit sowie des akribischen künstlerischen Engagements. 2013 erreichte das Ensemble einen hervorragenden 3. Platz beim World Music Contest in Kerkrade sowie den 1. Platz in der Höchststufe zum Deutschen Musikfest in Chemnitz. Beim Sächsischen Orchesterwettbewerb im Jahr 2015 sicherten 24,3 Punkte (von 25) die Delegation zum Deutschen Orchesterwettbewerb in Ulm, an dem die Bläserphilharmonie mit sehr gutem Erfolg teilnahm.

José Alberto Pina

José Alberto Pina ist ein spanischer Dirigent und zeitgenössischer Komponist. Er studierte Schlagzeug und Dirigieren und absolvierte zahlreiche Meisterkurse. Die Werke des preisgekrönten und international renommierten Künstlers werden bei Wettbewerben als Pflichtstücke nominiert, er selbst ist weltweit als Juror, Dozent und Gastdirigent tätig.  

Seine neueste Komposition "The Ghost Ship" ist vom Wrack der "American Star" inspiriert, das nach einem schweren Sturm vor der Küste von Fuerteventura strandete und dort mehrere Jahre verblieb. Es ist ein Werk voller Geheimnisse und gleichzeitig voller Energie und Intensität, das den Hörer durch dieses berühmte Geisterschiffs führt.

jbo-thum.de/blaeserphilharmonie-thum

« zurück