Die neue D-Reihe: handfest und zukunftsweisend

  • 24.07.2017
  • Ausbildung

"Die D-Reihe und die Einstiegsstufe in der Deutschen Bläserjugend", so heißt die neue Publikation, die die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen und die Deutsche Bläserjugend (DBJ) herausgegeben haben und die allen DBJ-Mitgliedsverbänden zugegangen ist. Sie dokumentiert systematisch die neue Rahmenrichtlinie für die Ausbildung, stellt Referenzwerke für die Prüfungen zusammen und gibt Hinweise für die inklusive Umsetzung von Ausbildung und Prüfung. Sie schließt damit inhaltlich an die blaue Mappe an, die vor vielen Jahren von Bundesakademie und Jugendmusikverband erarbeitet wurde.

Die vorliegende Publikation bildet den Abschluss eines langen Prozesses. Über mehrere Jahre arbeiteten Ehrenamtliche aus den Mitgliedsverbänden der DBJ und ihres Erwachsenenverbandes, der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV), daran, Ausbildungsinhalte aus den Landesverbänden zusammenzustellen und daraus Empfehlungen für eine neue Rahmenrichtlinie abzuleiten. 2015 trat die DBJ an die Bundesakademie Trossingen heran und bat diese, die Zusammenführung und Fertigstellung der Richtlinie fachlich zu begleiten. Es entstand ein Projekt der Bundesakademie Trossingen in enger Kooperation mit der DBJ, das 2016 erfolgreich umgesetzt wurde.

Innerhalb des Projektes wurde neben der Publikation zur D-Reihe und der Einstiegsstufe auch eine Handreichung zur grundsätzlichen Beschäftigung mit dem Thema Inklusion entwickelt sowie eine erste Schulung von Verantwortlichen in den Verbänden durchgeführt. "Die enge Kooperation mit der Bundesakademie Trossingen ist für uns ein großer Glücksfall. Wir freuen uns, dass Impulse, die im Ehrenamt entstanden und maßgeblich vorangetrieben worden sind, nun mit der hochwertigen fachlichen Begleitung der Bundesakademie einen zukunftsweisenden Abschluss finden. Dies nützt allen Verbänden in ihrer täglichen Arbeit." kommentiert Matthias Wolf, stellvertretender Bundesvorsitzender der DBJ und im Vorstand zuständig für die musikalische Arbeit.

2017 setzt die Bundesakademie gemeinsam mit der DBJ neue Impulse für die musikalische Jugendbildung. Es werden Schulungsvideos für die inklusive musikalische Arbeit entwickelt, eine Wissensplattform zu Inklusion erstellt sowie ein Fotoarchiv angelegt, mit dem Verbände zukünftig ihre Presseberichte und Publikationen zu Themen wie Inklusion und Vielfalt bebildern können. Im DBJ-Jugendcamp 2017 wird die Bundesakademie junge Multiplikator_innen zu inklusiven musikalischen Methoden schulen. Ebenfalls geplant ist ein Austauschworkshop der Jugendmusikverbände der Bundesebene. Matthias Wolf zeigt sich zufrieden: "Wir freuen uns, die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Bundesakademie Trossingen fortsetzen zu können und sind voller Elan jetzt und in der Zukunft spannende Ideen gemeinsam umzusetzen!"

www.deutsche-blaeserjugend.de

« zurück