BLUE - Polizeiorchester Bayern veröffentlicht neue CD

  • 15.05.2017
  • Musikalisches

Im Mai 2017 veröffentlicht das professionelle sinfonische Blasorchester der Bayerischen Polizei Polizeiorchester Bayern einen besonderen Tonträger mit dem Titel BLUE anlässlich der farblichen Umstellung der Bayerischen Polizei von Grün auf Blau. Die CD präsentiert ausgewählte Werke von konzertanter Blasmusik bis zu gehobener Unterhaltungsmusik mit besonderen Solisten. Mit der neuen CD BLUE entführt das Polizeiorchester Bayern erneut in facettenreiche Klangwelten.

"Auch für uns ist die farbliche Umstellung auf die neue blaue Konzertkleidung etwas Besonderes. Auf unserer aktuellen CD finden sich deshalb einige 'blaue' Titel.", beschreibt Chefdirigent Prof. Johann Mösenbichler die Benennung des neuen Werks.

Das große Repertoire spiegelt sich in so unterschiedlichen Stücken wie dem festlichen Konzertmarsch Burst of Blue von Robert Thurston oder auch der langsamen, kraftvollen Komposition Hymn To A Blue Hour von John Mackey wieder. Ein Höhepunkt ist die Rhapsody in Blue von George Gershwin mit dem angesehenen Pianisten Giorgio Hillebrand. Auch interne Solisten des Polizeiorchesters Bayern bereichern die neue CD.

Die junge Hornistin Svenja Hartwig spielt Share My Yoke von Joy Webb als ergreifendes Arrangement für Althorn. Mit dem Evergreen Blue Moon von Richard Rodgers mit Solist Peter Seufert am Tenorsaxophon kommt auch die jazzige Seite des Polizeiorchesters Bayern nicht zu kurz.

Das Polizeiorchester Bayern mit Sitz in der Landeshauptstadt München ist das professionelle, sinfonische Blasorchester der Bayerischen Polizei. Es wurde 1951 gegründet und kann mit seiner über 65-jährigen Geschichte auf eine interessante Entwicklung zurückblicken. Aus ursprünglich 30 Polizisten entwickelte sich im Laufe der Jahrzehnte ein konzertantes Blasorchester mit 45 studierten Berufsmusikerinnen und -musikern.

Das Polizeiorchester Bayern versteht sich als Bindeglied zwischen Polizei und Bürgern. Es stellt sich in den Dienst der guten Sache, indem es in Kooperation mit Veranstaltern aus ganz Bayern und darüber hinaus jährlich bis zu 60 Benefizkonzerte zu sozialen, karitativen und kulturellen Zwecken spielt. Im Rahmen dieser Wohltätigkeitsveranstaltungen arbeitet das Orchester mit Vereinen, Stiftungen sowie Kultur- und Tourismusämtern zusammen. Zu den besonderen Referenzen des Klangkörpers zählen zudem beispielsweise der Weltsaxophonkongress in Straßburg, das aDevantgarde-Festival für zeitgenössische Musik in München und die Münchner Opernfestspiele.

www.polizei.bayern.de/bepo/wir/aufgaben/dienststellen/index.html/1856

« zurück