Galakonzerte 2017 der Rheinhessischen Bläserphilharmonie

  • 14.02.2017
  • Musikalisches

Die Rheinhessische Bläserphilharmonie mit ihrem Dirigent Stefan Grefig lädt zu ihren Galakonzerten. Auf dem Programm stehen Originalkompositionen der Komponisten Aulio, Galante, Maslanka und Sparke. Besonders hervorzuheben sind in diesem Jahr die Werke "Gullivers Reisen" von Maxim Aulio und die "Sinfonischen Tänze" des japanischen Komponisten und Oboisten Yosuke Fukuda.

Modernes Blasorchestermärchen – so wurde der Werdegang der Rheinhessischen Bläserphilharmonie schon von der Fachpresse bezeichnet. Dass da was dran ist, kann man sehen und vor allem hören.

Jung, dynamisch, erfolgreich und dennoch verwurzelt in ihrem Ursprung hat die Rheinhessische Bläserphilharmonie in den letzten Jahren einige Wettbewerbserfolge aufzuweisen und kann stolz auf eine fundierte Nachwuchsarbeit vertrauen.

Unter der Leitung von Dirigent Stefan Grefig trägt das Orchester seit Herbst 2011 die Auszeichnung ‚bestes Blasorchester in Rheinland-Pfalz’. Im Mai 2012 erreichte die Rheinhessische Bläserphilharmonie als Vertreter des Landes Rheinland-Pfalz beim Deutschen Orchesterwettbewerb das Prädikat ‚hervorragend’ und zählt als Preisträger des Bundeswettbewerbs zu den führenden Amateurblasorchestern Deutschlands.

 Die Konzerte:

  • Samstag, 18.03.2017 – 19:30 Uhr – Selztalhalle, 55271 Stadecken-Elsheim
  • Sonntag, 19.03.2017 – 17:00 Uhr – Bürgerhaus, 65399 Kiedrich im Rheingau

Das Samstagskonzert in Stadecken-Elsheim wird hierbei traditionell vom Jugendorchester A mit seinem Dirigenten Daniel Klocker mitgestaltet.

Bereits ab 17 Uhr gibt es Kaffee & Kuchen in der Rheinhessenstube der Selztalhalle.

Konzertkarten zum Preis von 14 € (ermäßigt 8 € für Schüler und Studenten) sind erhältlich bei:

  • Schreiben & Schenken Fakundiny in Stadecken-Elsheim
  • Bürgerhaus Kiedrich
  • am Kartentelefon +49 (0) 61 30 / 94 66 42 (Klocker)
  • bei allen Musikern
  • online unter www.CMIKB.de
  • über das Buchungssystem www.reservix.de (zzgl. VVK-Gebühren)
  • an der Abendkasse

www.cmikb.de

« zurück