Internationaler Blasmusik Kongress 2018

  • 06.12.2017
  • Events

Beim Internationalen Blasmusik Kongress IBK, vom 18. bis 21. Januar 2018 im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm können alle Blasmusikinteressierte auf ihre Kosten kommen: Es gibt Vorträge und Workshops für Musiker, Dirigenten, Vorstände, Jugendverantwortliche und Bläserklassenleiter.

Hier eine kleine Auswahl des Angebots für vier Tage Fortbildung, Information und Austausch:

Für Dirigenten werden Meisterklassen Dirigieren bei Toni Scholl und Thomas Doss angeboten. Dabei gibt es jeweils einen Theorieteil und einen Praxisteil mit Orchester. Bei Band-Coach Hans-Peter Blaser kann ein Kurs zum Band-Coaching belegt werden. Es gibt zwei Reading Sessions für Literatur von Grad 1 - 3. Außerdem sprechen Komponisten über ihre Werke.

Folgende Komponisten haben sich bis jetzt angesagt: Thomas Doss, Jacob de Haan, Miguel Etchegoncelay, Hubert Hoche, Kevin Houben, Daniel Muck, Gerald Oswald, Sophie Pope, Marco Pütz, Philip Sparke, Otto M. Schwarz, Dominik Wagner und Jan Van der Roost. Christoph Walter wird quer durch viele Musikstile der Unterhaltungsmusik führen in Workshops für Instrumentalisten und Dirigenten.

Es gibt Workshops für Holzbläser (Saxofon bei Didi Kraus, Flöte (N. N.) und Klarinette N.N.), einen ausführlichen Blattkorrekturkurs bei Hanstoni Kaufmann, Martin Schöttle und Christoph Teßmar sprechen über Resonanzoptimierung bei Klarinette und Oboe, außerdem gibt es einen Vortrag über frühkindlichen Unterricht auf der Klarinette.

Folgende Blechbläser bieten Workshops an: Christoph Moschberger (Trompete), David Childs (Euphonium), Michael Massong (Posaune), Alexander Wurz (Tenorhorn, Bariton), und Prof. Dirk Hirthe (Tuba). Außerdem gibt es Tipps über die Wahl des richtigen Mundstücks und einen Vortrag über frühkindlichen Unterricht auf der Trompete.

Wolfgang Basler bietet für Schlagzeuger je einen Workshop für Kleine Trommel und für Große Trommel/Becken an.

Für alle Blasmusikerinnen und Blasmusiker interessant sind folgende Themen: Finale Notationsprogramm, über das richtige Atmen, Musikerernährung und Fitness für Musiker, Ensemblespiel, Konzertmoderation, Jazz Stilistik, Beschallung von Blasorchestern, Blasmusik in Spanien, Blasmusik im Saarland, Klangbrücke Lefreque, das Bildungsprogramm der BDB-Musikakademie, u. v. m.

Jörg Murschinski gibt Tipps, wie man bei Besetzungslücken mit fehlenden Stimmen umgeht und wird über den Ulmer Komponisten Paul Kühmstedt sprechen. Mona Köppen zeigt, wie Dirigent und Orchester entspannt auf die Bühne gehen können.

Folgende Fortbildungsangebote gibt es für Vereinsverantwortliche: Öffentlichkeitsarbeit, Konzertbewerbung, Pressearbeit, Souveränes Auftreten, Zukunftsfähige Vereinsziele, Steuern im Verein und das Konzept Bläserklasse für Erwachsene. Für Kompetenz stehen u. a. Sigrid Baumann, Alexandra Link, Patrik Prediger und Gerhard Tenzer.

Sehr viele Angebote wird es auch für Bläserklassen-Leiter geben. Yamaha BläserKlasse wird mit einigen Dozenten, Workshops und Vorträgen vor Ort sein.

Der Helbling-Musikverlag präsentiert die neue Bläserklassen-Schule von Bernhard Sommer.

Der Hebu-Musikverlag präsentiert interaktive Musicals für Kinder- und Jugendorchester. Manfred Lipp und Joachim Pfläging stellen die Jugendkonzepte ihrer Musikvereine vor, Lara Bangert und Ulrich Prähler stellen ihr zweijährlich stattfindendes Jugendfestival in Bad Orb vor, Sigrid Baumann spricht über Jugendarbeit mit Motivation.

Vervollständigt wird das Workshop- und Vortragsprogramm mit sieben Sinfonischen Blasorchester-Konzerten und einer Ausstellung mit 25 Musikverlagen, Musikinstrumentenherstellern und Institutionen.

Dies und Vieles mehr erwartet Sie in den vier Tagen in Neu-Ulm. Und nach den Erlebnissen des Tages kann man in der direkt angrenzenden Hotelbar mit Live-Musik im gemeinsamen Gespräch nochmal alles Revue passieren lassen und vertiefen.

Gesamtregistrationen, Tagesregistrationen, Konzerttickets, Anmeldemöglichkeiten, Dozentenbiografien und alle Informationen zum Programm: www.ib-kongress.com

ib-kongress.com

« zurück