Das Sinfonische Blasorchester Leutkirch im Allgäu empfängt Gastsolist Thomas Gansch

  • 06.12.2017
  • Musikalisches

Das SBLA (Sinfonisches Blasorchester Leutkirch im Allgäu) wurde im Jahr 2014 von den Dirigenten Thomas Wolf aus Unterzeil und Luis Lau aus Diepoldshofen gegründet. Die Grundidee ist dabei denkbar simpel: das SBLA ist ein Projektorchester, welches sich aus Musikerinnen und Musikern aus Leutkirch zusammensetzt. Mitspielen darf nur, wer entweder direkt in Leutkirch oder in einer der Teilgemeinden wohnt. Oder eben wer in einer der insgesamt 14 Leutkircher Musikkapellen spielt. Ein Leutkircher Projekt, dass Brücken schlagen soll und die Musikszene in und um Leutkirch um ein weiteres hochkarätiges Orchester bereichern soll.

Foto: Daniela Matejschek

Bei der Orchesterpremiere im Januar 2016 wurde die "Sinfonie Nr. 1: Der Herr der Ringe" von Johan de Meij in der Leutkircher Festhalle aufgeführt. Der große Erfolg dieses ersten Konzertprojektes bestärkte Thomas Wolf und Luis Lau in dem Vorhaben, das SBLA auch zukünftig fortzuführen und zu organisieren. Somit laufen die Vorbereitungen schon seit Mitte 2016 wieder auf Hochtouren. Neben den Gesamtproben mit Dirigent Thomas Wolf, arbeitet das Orchester auch mit namhaften Dozenten aus der gesamten süddeutschen Musikszene.

Für die diesjährige Probephase haben sich wieder über 70 Musikerinnen und Musiker angemeldet. Seit mehreren Wochen wird nun schon für die Konzerte am 06. und 07. Januar in Leutkirch geprobt. Auf dem Programm stehen Werke wie Smetanas "Moldau" oder "Traveler" von David Maslanka. Ein besonderes musikalisches Highlight wird sicher auch die Zusammenarbeit mit Gastsolist Thomas Gansch, der schon seit Jahren zu den facettenreichsten und meistgefragten Jazz-Trompetern der Welt gehört. Das Orchester wird zwei Stücke mit Thomas Gansch aufführen. 

Karten gibt es unter Tel: 07561/87154

« zurück