Saxinvent präsentiert Midi-fähiges Saxophon auf der Musikmesse

  • 19.02.2016
  • Instrumente

Die Firma Saxinvent GmbH aus Winnenden vertreibt Saxophone, mit denen erstmals zusätzlich zur akustischen Spielweise auch Synthesizer angesteuert werden können. Damit ergeben sich für den Saxophonspieler neue Spielmöglichkeiten wie zum Beispiel in der mehrstimmigen Akkordführung mit zusätzlichen Trompeten-/Posaunenstimmen oder Melodien mit einer Orgel.

Am Saxophon ist dazu eine Elektronikeinheit zur latenzfreien Tonerkennung und Midi-Kommunikation angebracht. Die Bedienoberfläche ist in der Elektronikeinheit integriert und mit dem rechten Daumen ist auch während des Saxophonspiels die Bedienung möglich. Folgende grundlegende Betriebsarten sind unter anderen vorgesehen: Akustisch / Akustisch + Midi / Midi. Für die Harmonien können Presets genutzt werden, aber auch die Nutzung einer Vielzahl eigener Harmoniefolgen ist möglich. Basisinstrument ist ein Tenorsaxophon von Yamaha.

Geplant ist auch eine Version mit einem Altsaxophon. Der Geschäftsführer Joachim Bauer setzt das Midi-Saxophon seit vielen Jahren mit Erfolg im Probenalltag und im harten Bühnenbetrieb ein und erklärt: "Für den Musiker erschließt dieses Saxophon eine neue Spieldimension mit Ausdrucksmöglichkeiten die bisher nicht möglich waren. Dieses Instrument macht süchtig." Auf der Musikmesse in Frankfurt präsentiert Saxinvent erstmals sein Midi-Saxophon dem interessierten Fachpublikum.

www.saxinvent.de

« zurück