Markneukirchener Riesentuba auf der Musikmesse live erleben

  • 15.03.2013
  • Hersteller

Während der Musikmesse in Frankfurt am Main, die vom 10. bis 13 April 2013 stattfindet, können die Besucher Instrumente aller Gattungen, Stilistiken und Größen live erleben. Ein Instrument ist dabei ganz besonders, denn es fällt schon allein durch seine Größe aus dem Rahmen. Erstmals wird die Markneukirchener Riesentuba auf der Musikmesse zu sehen sein. Die Riesentuba ist exakt im Verhältnis 2:1 zu einer herkömmlichen Tuba gefertigt.

Das Instrument, das natürlich richtig bespielbar ist, wurde 2010 von 20 Firmen und Instrumentenbauern rund um den Musikinstrumentenort Markneukirchen im sächsischen Vogtland hergestellt.

Auf der weltweit größten spielbaren Tuba stellte Professor Jörg Wachsmuth, Solotubist der Dresdner Philharmonie, den Weltrekord in der schnellsten Darbietung des Hummerflugs auf. Mit einer Höhe von 2,05 Metern und 50 Kilo Gewicht sind die Ausmaße des Instruments enorm. Wer sie spielen will, braucht viel Atem und eine gewisse Körpergröße, damit man an die Ventile gelangt. Durch rund 50 Meter Rohr muss die Luft beim Spielen des Instruments strömen, bis ein Ton entsteht.

Nach der weltgrößten bespielbaren Geige, die zur Musikmesse im Vorjahr zu sehen war, präsentiert die Musikmesse 2013 mit der Riesentuba ein weiteres Highlight der deutschen Musikinstrumentenbaukunst.

Die Markneukirchener Riesentuba wird während der Musikmesse in Halle 4.1 Foyer 22, am Stand der Erlebniswelt Musikinstrumentenbau Vogtland zu bestaunen sein.

Infos: www.musikmesse.com

« zurück